top of page
  • AutorenbildTalent im Land Alumni e.V.

Ein Moment der Stille

Aktualisiert: 18. Nov. 2020

Von Andrea | Reiseziel: Paris, Frankreich


Atemberaubende Bauwerke, wunderschöne Details und eine lebhafte und lockere Gesellschaft – Paris war für mich von der ersten Sekunde an ein magischer Ort.


Die Stadt der Liebe, die Metropole der Designer ist weit mehr als ihr Ruf vermuten lässt.


Um das zu verstehen oder gar mit eigenen Augen zu sehen, braucht man einen Moment der Stille: Diesen einen Augenblick, in dem man ganz bewusst alle Details der unvertrauten Gegend in sich aufnimmt, jedes kleinste Detail wahrnimmt und die pure Schönheit einer Stadt zum ersten Mal wirklich sieht. Plötzlich ist der Weg zum Ziel gar nicht mehr relevant, denn es gibt kein klares Ziel – der Moment ist alles was zählt.


Ich sah wie die Menschen der Stadt ihre Alltagssorgen vergaßen und zur Musik der Straßenmusiker tanzten und lachten, wie Pärchen verliebte Blicke austauschten und federleicht durch die kleinen Nebengassen der Innenstadt schlenderten und wie die Augen der Menschen funkelten als sie nach jahrelangem Träumen endlich den glitzernden Eiffelturm um Mitternacht betrachten und den magischen Moment mit ihren Liebsten teilen konnten.


Ich war mitten drin und noch nie fühlte ich mich so verbunden mit einem Ort. Es war als würde die Stadt Paris jedes kleinste Detail mit mir teilen wollen, obwohl ich ihr doch schon längst voll und ganz verfallen war. Paris, ich kann es kaum erwarten, dass du mir wieder neue Facetten von dir zeigst, Paris – je t’aime!


Was mich besonders inspiriert hat: Facettenreichtum, das Auge fürs Detail, die Kunstschätze der Stadt






90 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Dem Himmel so nah

Comments


bottom of page