top of page
  • AutorenbildTalent im Land Alumni e.V.

Der Kranich – ein Zeichen des Friedens

Von Jothini | Reiseziel: Hiroshima, Japan


„Faltet man 1000 Origami-Kraniche, so wird einem ein Wunsch von den Göttern gewährt.“ Dieser japanischen Legende folgte ein Mädchen aus Hiroshima, welches 1955 an den Folgen des Atomabwurfes an Leukämie erkrankte. Ihr sehnlichster Wunsch war es, wieder gesund zu werden und ein normales Leben führen zu können. Um dieses Ziel zu erreichen, fing sie im Krankenhaus an, hunderte von Papier-Kranichen zu falten. Bevor sie jedoch ihr Ziel erreichen konnte, verstarb sie. In Gedenken an alle Kinder, die dem Krieg zum Opfer gefallen sind, wurde der Kinder-Friedenspark in Hiroshima errichtet.


Zu sehen sind Glasvitrinen, in denen verschiedene Friedens-Bilder ausgestellt sind. Das Besondere: Diese Bilder setzen sich aus vielen kleinen Origami-Kranichen zusammen, die von Menschen aus aller Welt gefaltet wurden.


Was mich besonders inspiriert hat: Empathie, Grenzenlosigkeit, Frieden





127 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Dem Himmel so nah

Comments


bottom of page